Monat Oktober

Im Oktober kann man, so lange das Wetter mitspielt, die meisten Staudenkräuter pflanzen und damit vielleicht sogar die Grundlage für einen neuen Kräutergarten schaffen. Aber auch für ein altes Kräuterbeet ist es jetzt die richtige Zeit, dieses neu zu ordnen und zu gestalten. Mehrjährige Stauden kann man teilen und somit den derzeitigen Bestand an Kräuterpflanzen vermehren.

Aussäen, vorziehen und pflanzen

Für die Direktaussaat eignen sich jetzt nur noch die wenigsten Kräuter:

  • Gartenkresse

Für die Teilung von Kräuterstauden eignen sich:

Für die Pflanzung von neuen Stauden eignen sich:

  • Salbei
  • Ysop
  • Wermut
  • Beifuß
  • Beinwell
  • Oregano
  • Weinraute
  • Zitronenmelisse
  • Pfefferminze
  • Eberraute
  • Liebstöckel

Pflegearbeiten

  • Südländische Kräuter werden häufig in Töpfen kultiviert und sollten spätestens im Oktober rechtzeitig vor den ersten Frösten ins Haus oder ins Gewächshaus umziehen. Der beste Standort für diese Kräuter ist ein heller kühler Platz. Zu den südländischen Kräutern gehören unter anderen Zitronenverbenen, Ananassalbei, Rosmarin, Basilikum sowie Lorbeer.
  • Beim Estragon sollte man, vor dem Winter, die Stängel handbreit über den Boden abschneiden. Im darauffolgenden Frühjahr treibt die Pflanze aus dem Wurzelballen erneut aus. 

Ernte

Im Oktober ist es die richtige Zeit für die Wurzelernte. Diese werden ausgegraben, in Stücke geschnitten und getrocknet, um sie für die Kräuterapotheke oder die Küche haltbar zu machen.

Kräuterapotheke:

  • Baldrian 
  • Beinwell 
  • Engelwurz 

Küche:

  • Meerrettich

Sonstige Ernte von Kräutern:

Wir stecken viel Liebe sowie Zeit in unser Projekt und möchten allen Garteninteressierten und Tierhaltern kostenlose Informationen und Downloads anbieten. Wir würden uns jedoch sehr über eine kleine Spende für die Finanzierung unserer Seite freuen.

Spenden über Paypal:


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here