Montag, November 29, 2021

Blattgemüse

Frische Blattgemüse sind reich an Vitaminen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Sie sollten in keiner gesunden und ausgewogenen Ernährung fehlen. Man kann diese Gemüse als Rohkost im Smoothie oder Salat verwenden oder dünsten, kochen und pürieren.

Die meisten Menschen denken bei Blattgemüse an Spinat. Dabei gibt es noch alte Gemüsesorten wie zum Beispiel die Gartenmelde oder Erdbeerspinat zu entdecken. Diese kann man vor allem in den spinatarmen Sommermonaten ernten und somit die Vielfalt in der Küche bereichern.

In diesem Bereich wird vor allem auf Blattgemüse aus der Familie der Fuchsschwanzgewächse eingegangen. Weitere Gruppen, welche man ebenfalls zu den Blattgemüse zählt, wie zum Beispiel Salate und Kohlsorten werden in einem eigenen Abschnitt behandelt.

 

Gartenmelde

Allgemeines und Herkunft Die Gartenmelde (Atriplex hortensis) auch Spanischer Salat, Spanischer Spinat, Maiflitsch oder Orache genannt, gehört zur Familie der "Fuchsschwanzgewächse" und zur Gattung "Melden"....

Erdbeerspinat

Allgemeines und Herkunft Erdbeerspinat (Blitum virgatum, Syn.: Chenopodium foliosum) auch Durchblätteter Erdbeerspinat genannt, gehört zur Familie der "Fuchsschwanzgewächse" und zur Gattung "Blitum". Ursprünglich stammte der...

Neuseeländer Spinat

Allgemeines und Herkunft Neuseeländer Spinat (Tetragonia tetragonoides) gehört zur Familie der "Mittagsblumengewächse" bzw. "Eiskrautgewächse" und zur Gattung "Tetragonia". Neuseeländer Spinat stammt, wie sein Name vermuten...

Spinat

Allgemeines und Herkunft Spinat (Spinacia oleracea) gehört zur Familie der "Fuchsschwanzgewächse" und der Gattung "Spinat". Ursprünglich stammt der Spinat wahrscheinlich aus Südwestasien und gelangte im 9....

Mangold

Allgemeines und Herkunft Mangold (Beta vulgaris subsp. vulgaris) auch Krautstiel genannt, gehört zur Familie der "Fuchsschwanzgewächse" und stammt vermutlich aus dem östlichen Mittelmeerraum sowie Vorderasien. Die Römer...